Leseprobe

Literaturgeschichte 

der deutschen

Einheit 1989-2000.

Fremdheit

zwischen Ost 

und West.


Studienausgabe


Arne Born

Erscheint: 01. März 2022



Arne Borns „Literaturgeschichte der deutschen Einheit 1989–2000“ hat sich seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 2019 binnen kürzester Zeit zum literaturwissenschaftlichen Standardwerk entwickelt. Wer sich mit der literarischen Gestaltung der Wendezeit und der Vereinigung der beiden so unterschiedlichen Staaten beschäftigt, kommt weder um Borns Analysen von 74 literarischen Werken der Zeit noch um seine Diagnose der Fremdheit zwi­schen Ost und West herum. Bis in die Gegenwart bestimmt diese Fremdheit die Beziehung zwischen beiden Landesteilen.

Borns Literaturgeschichte erklärt überzeugend den Epochenbruch, den die Wende nicht nur, aber gerade auch für die literarische Beschäftigung mit der gesellschaftlichen Gegenwart darstellt. Das Ringen um alte und neue Stand­punkte, die Mühen, wieder sicheren intellektuellen und kreativen Grund zu finden, arbeitet Born detailliert heraus, indem er verschiedene Phasen und Formen der literarischen Auseinandersetzung mit der historischen Zäsur 1989/90 beschreibt.

Nachdem die Originalausgabe des Wehrhahn Verlags vergriffen war, ist es an der Zeit, dieses nicht nur literaturwissenschaftlich wichtige Buch mit einer Studienausgabe wieder ver­fügbar zu machen.

Besonderheit: Unsere Studienausgabe ist seitengleich zu Originalausgabe ge-setzt – und erleichtert damit Lehrenden wie Lernenden die gemeinsame Arbeit!


Presse:

„Ein Werk sui generis, geschliffen formuliert“ – Thomas Zabka, Uni Hamburg

„Ein unüberholbares Standardwerk“ – Horst Denkler, FU Berlin

„Glasklar in seinen Befunden hält Born Literaturkritik und -wissenschaft deren blinde Flecken vor.“ – Steffen Martus, FAZ

„Eine unbedingt lesenswerte Mentalitätsgeschichte des Einigungsprozesses“ – Cornelius Wüllenkemper, DLF

„Born hat einen Kanon aufgestellt, sein mentalitätsgeschichtlicher Zugriff ist überzeugend.“ – Thomas Möbius, Weimarer Beiträge





Medien

Sollten Sie an einer Rezension oder an-derer Berichterstat-tung über diesen Titel interessiert sein, nehmen Sie bitte unter Angabe Ihres Mediums hier mit uns Kontakt auf:

Arne Born

Literaturgeschichte der deutschen Einheit 1989-2000. Fremdheit zwischen Ost und West.

Studienausgabe

Taschenbuch, 656 S.

ISBN 978-3-949333-10-1

Verlag Sol et Chant

Erscheint: März 2022


26,00 €

Auch diese Website verwendet leider Cookies. Sie muss dies tun, weil ein von Cookies unabhängiger Webauftritt außerhalb der technischen Möglichkeiten von Sol et Chant  liegt. Wir sind nicht an Ihren Daten interessiert. Leider gilt das jedoch nicht für alle technisch an diesem Internetauftritt beteiligten Unternehmen, auf deren Zuarbeit wir angewiesen sind. Wir bemühen uns, unsere Website so zu gestalten, dass wir Ihre Anonymität nach allen Kräften schützen. Wir bedauern außerordentlich, dass das jedoch nicht in allen Fällen möglich ist.

Die in unserer Datenschutzerklärung aufgeführten Dienste stellen eine maximale rechtliche Absicherung für den Verlag Sol et Chant dar, auf die wir als kleines Unternehmen angewiesen sind. Die meisten der aufgeführten Dienste verwenden wir nicht und werden wir auch nicht verwenden. Dennoch bitten wir um Ihre Zustimmung zum Setzen von Cookies, da diese zum Betrieb einer Website heute leider unvermeidlich sind.

Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK